verliebtheiten

Die erste Liebe und ihre Nachwehen
 
 

Zeichen

Liebe, ist so ein großes und starkes Wort. Wenn man 16 ist, macht man sich keine Gedanken über die Zukunft sondern man liebt einfach. Man redet von für immer und Familie und 3 Wochen später sitzt man heulend in der Ecke und wünscht dem Ex die Pocken. Doch wenn man 25 ist, nimmt alles eine ganz andere Bedeutung ein! Man hört damit auf leichtfertig Schluss zu machen und alles hinter sich lassen zu wollen. Man baut sich etwas auf, man lernt sich richtig kennen und verstehen, man redet über Probleme. Jahre vergehen, Jahre voller Liebe und Streit, voller Versöhnung und Änderungen. Fast 4 1/2 Jahre...

Doch was ist jetzt, wenn man jetzt aufwacht, Schluss machen will und alles hinter sich lassen? Ja dann steht man da und führ einen langen, auszährenden inneren Kampf. Diese Entscheidung kann dein Leben bestimmen und du wirst niemals erfahren ob zum Guten oder Schlechten. Dieses Ende kann dich verändern und zerstören aber auch befreien. Du weißt es nicht und du hast keien Garantie. Du hast erstmal nur Hoffnung, gibts eine Frist nach der Anderen und kannst nur abwarten was passiert, zusehen wie sich alles ändert und so unendlich hoffen dass du ein Zeichen bekommst. Ein Zeichen wofür es sich lohnt - zu gehen oder zu bleiben....

10.5.15 23:38, kommentieren

But I guess we'll never know....

Here I stand alone, with this weight upon my heart,
And it will not go away
In my head I keep on looking back, right back to the start
wondering what it was that made you change.
well I tried but I had to draw the line...
and still this question keeps on spinning in my mind:

What if I had never let you go?
Would you be the man I used to know?
If I'd stayed, if you tried,
if we could only turn back time,
But I guess we'll never know....

10.5.15 13:40, kommentieren

Wieso erst jetzt?

Wie verliebt muss ein Mensch sein um ein Liebeslied zu schreiben? Wie verliebt müssen zwei Menschen sein um sich die Ehe zu versprechen? Wie verliebt?!
Ich war einmal verliebt... sehr sogar! Ich hatte Tagträume, war sowas von überglücklich und unsterblich verrückt nach ihm! UND jetzt? Ja suche den Fehler - ich schreibe in der Vergangenheit. Jetzt, ja jetzt weiß ich nicht mehr so recht wie das alles mal war, wie sich das angefühlt hat, wie verliebt ich mal in ihn war.
Ist es denn falsch gewisse Ansprüche zu haben? Das ein anderer bereit ist, etwas zu ändern das den Partner so sehr stört? Etwas, das nichts mit seiner Person zu tun hat sondern einfach mit einer anderen? Und wenn man dann schon 2 Jahre lang Geduld zeigt bis diese Geduld in Hass und Gleichgültigkeit überschwenkt?! Muss man so etwas denn ignorieren und provozieren? Und dann, wenn man damit abschließt, dabei, ist eine endgültige Entscheidung zu treffen, ja dann wacht man plötzlich auf und sieht  was man falsch gemacht hat oder wie? Dann beginnt man zu kämpfen und sich einzusetzen.. WIESO erst dann verdammt??? Wieso...

Ein paar Wochen und Monate früher.. nur ein paar! Dann wäre alles so anders geworden, so viel besser und schöner. So wie es einfach einmal war zwischen Dir und mir....... 

1 Kommentar 3.5.15 21:20, kommentieren